30. November 2021

„BLICK INS GEHRIN – Elternstreit und andere Katastrophen.“

Elternstreit und andere Katastrophen

Kinder sind in der Lage, einen Streit der Eltern, zu fühlen, was wir „erwachsenen“ nicht mehr können. Erwachsene Menschen haben in der frühen Jugend damit begonnen, die Möglichkeit ihre Umwelt zu fühlen, verlernt.

„Kinder sind uns um Meilen voraus“ – weil wir es bereits verlernt haben. Dennoch besteht die Möglichkeit, sich ein „Kind sein“ wieder anzulernen. Die Welt der erwachsenen Menschen ist für Kinder nicht nachvollziehbar. Nicht weil wir es nicht erklären können, sondern weil es für die Kinder keine Erklärung gibt. Unser Verhalten ist für ein Kind niemals nachvollziehbar und daher vollkommen unverständlich.

Was die Streitigkeiten mit Kindern machen und wie man diese mit seinen Kindern aufarbeiten sollte, wird in diesem Vortrag verdeutlicht.

Häufiger Streit zwischen Mama und Papa kann der Entwicklung des Kindes erheblich schaden, so das Ergebnis mehrerer Studien. Beachten die Eltern beim Streiten aber einige Regeln, können Kinder von innerfamiliären Konflikten auch profitieren.

Streit kommt in den besten Familien vor – so lautet das schöne Sprichwort. Und es stimmt, nicht immer sind sich alle einer Meinung und es fliegen auch mal die Fetzen. Doch was viele Eltern unterschätzen: Beziehungsstreitereien können ernste Folgen für die Entwicklung des Nachwuchses haben. Das ist das Ergebnis zahlreicher Studien, die in den letzten Jahren weltweit zu diesem Thema durchgeführt wurden.