26. September 2022

Die Natur entdecken und erleben

Wald erleben und entdecken

Kinder sind neugierige Entdecker!

Erinnern Sie sich an Ihre Kindheit? An die vielen Momente draußen in der freien Natur, in der man sich austoben, Neues entdecken und sich dreckig machen konnte. Und wie sieht es heute aus? Unsere Kinder wachsen in einer digitalen Welt von Smartphone, Netflix & Co. auf.  Die Kinder kennen oftmals früher ein Smartphone als eine Buchecker und gucken sich die Natur lieber als Doku auf dem Smart-TV an, anstatt sie live zu erleben. Nur ist eine digitale Kindheit mit Netflix, Youtube, Instagram & Co. für ein Kind erstrebenswert? Selbst wir Erwachsenen sind überfordert mit der Flut an technischen Neuheiten und dem 24/7 erreichbar sein zu müssen. Wie soll ein Kind sich in einer solchen Welt optimal entwickeln, ein gutes Körpergefühl ausbilden, den Geruchssinn schärfen, ein starkes Immunsystem entwickeln, ein soziales Miteinander lernen, …?

Kinder bauen Waldbude

Chronisch kranke Kinder entwickeln sich zu chronisch kranken Erwachsenen

Immer wieder ein Schnupfen gehört zum Kind sein dazu, aber chronische Krankheiten wie bspw. Diabetes? Die Zahl der an Übergewicht leidenden Kinder und den damit oft verbundenen Folgen wie Motorikstörungen oder auch dem Diabetes haben in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Die Folgen einer solchen Kindheit werden nicht weniger. Im Gegenteil, sie werden erst im Erwachsenenalter noch schlimmer, teils sogar lebensbedrohlich – und wer wünscht sich nicht für sein Kind ein gesundes Erwachsenenalter? Lassen Sie uns den Kindern die Chance bieten, sich gesund zu entwickeln – in und mit der Natur. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten dazu, von Sinnespfaden erleben, die Elemente Erde, Feuer, Wasser & Luft kennen lernen, Basteln mit selbst gesuchten Naturmaterial, Obst, Gemüse und Kräuter aus dem eigenen Garten erleben, …

Die Natur heilt und fördert – seit Jahrtausenden!

Seit den 1960er Jahren wird in Deutschland der heilsame Einfluss der Natur auf den Menschen erforscht und passende Angebote für jede Zielgruppe entwickelt. Aber diese wissenschaftlichen Erkenntnisse sind nichts Neues, seit Jahrtausenden nutzt der Mensch die heilenden Kräfte der Natur – z.B. TCM, Ayurveda, Kneipp, … Die Natur ist unser Freund, nur leider ist dies in der Gesellschaft immer mehr in Vergessenheit geraten. Kinder können von der Natur viele Dinge lernen – nicht nur wie eine Kastanie aussieht, sondern auch Geduld zu haben, Verantwortung zu übernehmen, Entspannung, u.v.m. 

Spiel, Spaß und Spannung für Kinder

Für die Entwicklung des Kindes ist ein abwechslungsreicher Aufenthalt in der Natur von großer Wichtigkeit. Nicht wenige Kinder, so genannte „Zappelphilippe“, bekommen Tabletten verordnet, um zur Ruhe zu kommen. Ist dies aber immer angebracht? Ruhe und Ausgeglichenheit in das Leben Ihres Nachwuchses zu bringen, ist ein Ziel, das mit einfachen Mitteln und obendrein viel Spaß erreicht  werden kann.

Kinder lieben die Natur, da sie hier noch echte Abenteuer erleben können und besonders der Wald ein ganz bedeutsamer Spielplatz ist. Ermöglichen Sie Ihrem Kind die Zeit, im Wald zu picknicken, gemeinsam mit anderen Kindern auf einer Decke liegend dem Rauschen der Blätter im Wind, dem Singen der Vögel zu lauschen oder kleine Käfer beim Krabbeln beobachten. Im Wald müssen sich Kinder auch körperlichen Herausforderungen stellen, da sie zum Beispiel unebene Waldböden, steil abfallende Hänge oder im Weg liegendes Gestrüpp überwinden müssen. Dazu ist es erforderlich, Konzentration aufzubringen und selbstständig diese Probleme zu bewältigen. Dabei probiert sich jeder auf andere Art und Weise aus und entdeckt schließlich Fähigkeiten, auf die er stolz sein kann.

Zu jeder Jahreszeit vermittelt der Wald intensive Naturerlebnisse. Die Kinder lernen viel über einheimische Pflanzen und den Lebensraum der Tiere. Dies erzieht sie zugleich zur Achtung und zum Schutz der Natur.

Der Wald bietet den Kindern ebenso Materialien und Möglichkeiten, die die Fantasie und Gestaltungsfreude anregen. Beispielsweise fördert das Basteln mit Bucheckern, Tannenzapfen oder Kastanien ihren Sinn für Kreativität. Am Ende stehen dann selbstgemachte kleine Männchen, Tiere oder Schiffchen vor ihnen und können für neue Spiele genutzt werden. In der Ruhe des Waldes erleben die Kinder viele sinnliche Momente. Sie ertasten mit den Händen raue Baumrinde, nehmen das Rauschen der Bäume im Wind wahr, hören viele verschiedene Vogelstimmen, den Specht klopfen, Frösche quaken oder Insekten summen und brummen. Sie entdecken Pilze, Beeren, schnuppern den modrigen Geruch der Walderde und laufen über weiches Moos – all das führt zur eigenen Körperwahrnehmung.

Der Wald bietet den Kindern für die allseitige Entwicklung einen enormen Erfahrungsraum, der in ihrer alltäglichen Umgebung nicht voll gegeben ist. Zudem härtet das Spielen an der frischen Waldluft ab und hält die Kinder gesund.

Ihr Gewinn, der gleichzeitig ein Gewinn für ihr Kind ist: 

Ihre Kinder haben die Möglichkeit,

  • ihr Immunsystem zu stärken und somit weniger Infekt anfällig zu sein
  • ihr Körpergefühl und ihre Motorik optimal zu entwickeln
  • ihre Kreativität und Phantasie auszuleben
  • die Natur und sich in der Natur kennen zu lernen
  • entspannter zu sein
  • selbstständiger zu werden
  • Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen
  • ihr Sozialverhalten zu entwickeln (in Team- und Partnerarbeit).