18. Juni 2024

Begleitung bei Familientrennungen für die Kinder und/oder Eltern

Trennungsbegleitung für die Kinder und/oder Eltern

Insbesondere Kinder leiden unter einer Trennung der Eltern. Hierbei gilt besonders für Kinder, dass einschneidende Erlebnisse Spuren hinterlassen und für das weitere Leben prägen. Wenn die Eltern sich trennen, ist so ein Erlebnis für Kinder schmerzhaft und mit Verlustgefühlen verbunden. Manchmal haben Kinder sogar Schuldgefühle und halten sich für verantwortlich. Diese große Veränderung muss allerdings keine Narben und auch kein Trauma hinterlassen. Die Eltern selbst können die Art des Erlebens einer Trennung “beeinflussen”. Dies gilt auch für die Intensität mit der die Kinder den Verlust spüren. Ein Kind braucht emotionale Stabilität und feste Bezugspersonen. Wenn Eltern ihrem Kind dies auch während der schwierigen Trennungsphase geben können, haben Trennungskinder eine große Chance, trotzdem glücklich sein!

Geschiedene Eltern – verpfuschtes Leben?

Statistiken zeigen, dass Ängste, Störungen oder auch Rückschritte in der Entwicklung von Kleinkindern bei einer Trennung beinahe unabänderlich dazu gehören. Ebenso wird darüber berichtet, dass die Kinder später oft Probleme mit den eigenen Beziehungen haben. Durch Bindungsängste und weiteren Schwierigkeiten, z.B. ein fehlendes Vertrauen zur Partnerin / zum Partner, haben Trennungskinder später häufig Schwierigkeiten. Es soll also „zwangsläufig“ zu Problemen und eigenem Unglück für das Kind kommen, wenn Eltern sich trennen. Dem ist aber nicht so, denn es besteht die Möglichkeit, einen Einfluss darauf zu nehmen. Eltern, die sich Gedanken um ihre Kinder machen, sind auf einem guten Weg.

Meine Aufgabe besteht darin, Ihnen an die Hand zu geben, wie Sie Verletzungen und Schmerzen die zu Narben führen, bei den Kindern vermeiden. Es wird individuell darauf hingearbeitet, dass der Umgang mit dieser einschneidenden Veränderung im Leben gelernt wird. Wenn Sie wissen, worauf es dabei bei Ihren Kindern ankommt, hat die Möglichkeit sich genau darauf zu konzentrieren und schützt das Kind / die Kinder, aber im besten Falle auch sich selbst, vor den Folgen. Der Fokus auf das Wohl des Kindes – das an der Trennung ja keine Schuld trägt – führt im besten Fall auch dazu, dass aus dem ehemaligen Paar zwar getrennte Leute werden, die aber dennoch ihre gemeinsame Aufgabe als Eltern wahrnehmen können.

Machen Sie einen Termin und lassen Sie sich beraten.